Schweizer Verein Freiburg e.V.


Willkommen Wir über uns Termine Berichte Vereins-News Nachrichten Adressen Links

News & Aktuelles


News

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus der Schweiz! Klicken Sie einfach auf die gewünschte Überschrift, um die komplette Nachricht anzuzeigen....


Multimedia - SWI swissinfo.ch

Dieser RSS Feed wird zur Verfügung gestellt von:
http://www.swissinfo.ch/ger

Informations- und Newsportal aus der Schweiz über die Schweiz: Direkte Demokratie, Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft, Schweizer Leben und vieles mehr ? aktuell, informativ, hintergründig und in zehn Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch, Japanisch, Chinesisch, Russisch).

Kunst in Schweizer Verkehrskreiseln
Sa, 17 Aug 2019 09:00:00 GMT - Früher wurde das Dorfzentrum oder die Strasse, die in eine Stadt führte, mit einer alten Eiche oder einem Steinblock markiert. Heute stehen dort häufig Verkehrskreisel. In der Schweiz werden sie mit origineller Kunst gefüllt, was allerdings teuer und manchmal umstritten ist. Die Schweiz ist nicht das einzige Land, das Verkehrskreisel als Bühne für Kunst nutzt. Aber die Schweiz fällt mit besonders vielen originellen und spektakulären Werken auf. Thomas Rohrbach vom Bundesamt für Strassen erklärt, es gebe keine genauen Zahlen über Verkehrskreisel in der Schweiz. Denn die Kreisel fallen ? typisch für das Land ? in die Kompetenz der Gemeinden. Laut Rohrbach gab es in jüngster Zeit ein verstärktes Interesse an Kunst in Schweizer Verkehrskreiseln. Auf die Frage, ob die Kunst die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer ablenkt, antwortet er, dass die Skulpturen kein Problem darstellen. Wenn überhaupt, verlangsamten sie den Verkehr, weil die Lenker zu sehen versuchten, welches ...
 
Reportagen Festival Bern
Di, 13 Aug 2019 11:28:00 GMT -
 
Auslandgemeinschaft befasst sich mit sozialen Fragen
Mo, 12 Aug 2019 14:45:00 GMT - In Montreux am Genfersee treffen sich diese Woche Delegierte aus allen Ecken der Welt zum jährlichen Auslandschweizer-Kongress. Der Fokus liegt dieses Jahr auf der Frage, wie die Gesellschaft die grossen Herausforderungen der Zukunft bewältigen kann. Die Auslandschweizer-Organisation (ASO) nimmt die Interessen der so genannten Fünften Schweiz wahr ? jener 760'000 Schweizerinnen und Schweizer, die im Ausland leben. Am Kongress werden führende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Schweizer Politik über Themen wie die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt, Migration und die Mobilität der Zukunft diskutieren. Erreicht die Schweiz die Millenniumsziele? Thematisiert werden auch die Millenniumsziele der Vereinten Nationen (UNO). 2015 unterzeichnete die Schweiz die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung mit ihren 17 Zielen (SDG). Darunter finden sich Strategien zur Verbesserung von Gesundheit und Bildung, zum Abbau von Ungleichheiten und zur Förderung des ...
 
Der elektrische Strom
Sa, 10 Aug 2019 09:00:00 GMT - Der kürzlich erschienene Bildband ist das Resultat des Versuchs, das Unsichtbare zu zeigen. Marc Renauds Bilder erzählen von einer Kraft, die uns heute in fast allen Lebenslagen umgibt und die wir ebenso häufig nutzen.  Täglich, stündlich, eigentlich jeden Moment, ohne dass wir uns dessen noch bewusst wären. Bis diese Kraft verschwindet - der Zug stehen bleibt, die Kassen im Supermarkt nicht mehr funktionieren und die Akkus unserer Smartphones nicht mehr laden. Dann erleben wir den Blackout, den Stromausfall. Kraft der Natur Es ist das Wasser, der Wind, die Sonne - aber nach wie vor auch fossile Brennstoffe, die diese Kraft entstehen lassen. Nicht wir Menschen haben die Elektrizität erfunden, sie war schon immer da. Aber es gelang uns erst vor einigen hundert Jahren, sie zu kontrollieren und uns so nutzbar zu machen. Auf den Bildern sieht man die Elektrizität oder deren vorausgehenden Energieträger nur selten (ein kleines Rinnsal am Ende eines Gletschers, die Blitze einer ...
 
Jan oder so sehen Sieger von Kloten aus
Fr, 9 Aug 2019 08:00:00 GMT -
 
Sommerspaziergang durch das Berner Botschaftsviertel
Mo, 5 Aug 2019 12:00:00 GMT - In Bern befinden sich 90 ausländische Botschaften und ein Konsulat. Auch Vertretungen von mehr oder weniger anerkannten Autonomiegebieten wie Palästina und Kurdistan haben sich in der Schweizer Bundeshauptstadt niedergelassen. Einige der Gebäude sind eine regelrechte Augenweide, andere weniger, ihr Auftritt ist pompös oder eher schlicht, sie finden sich mitten in der Altstadt oder hinter hohen Zäunen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie alle eine Geschichte zu erzählen haben. Wir nehmen Sie mit auf einen Spaziergang durch Berns Diplomaten-Viertel und stellen Ihnen zehn Adressen vor. Dabei handelt es sich um eine persönliche Auswahl des Redaktionsteams auf der Suche nach interessanten Geschichten und augenfälligen Bauten. Liste mit den ausländischen Vertretungen in der Schweiz (Quelle: EDA)
 
Was es Expats bedeutet, Schweizer Wurzeln zu haben
Do, 1 Aug 2019 07:00:00 GMT - Für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer ist der 1. August kein offizieller Feiertag. Doch viele werden heute an ihre Heimat denken. Rund 760'200 Schweizerinnen und Schweizer leben ausserhalb des Landes. Sie machen 10,6% der Staatsbürgerinnen und -bürger aus. Mehr als 60% der Auslandschweizerinnen und -schweizer leben in Europa, fast ein Viertel in Amerika, davon allein 80'400 in den USA. Diesen Sommer besuchten wir im Rahmen unserer Aktion #SWIonTour verschiedene Auslandschweizer-Clubs in Deutschland, Frankreich, Italien, Brasilien, Argentinien und den USA. Wir fragten die Mitglieder dabei auch, was es für sie bedeutet, Schweizerin oder Schweizer zu sein. Hier eine Auswahl der Antworten. In unseren weiteren Artikeln und Videos erfahren Sie, wie unsere Interviewpartner über die bevorstehenden Schweizer Parlamentswahlen denken, über E-Voting und was es für sie heisst, Schweizer Bürgerin oder Bürger im Ausland zu sein. ???
 
Bundespräsident bedankt sich bei Auslandschweizern und -schweizerinnen
Di, 23 Jul 2019 12:00:00 GMT - In einer Ansprache zum Nationalfeiertag an Auslandschweizer und -schweizerinnen, hat Bundespräsident Ueli Maurer gemeinsame Schweizer Werte betont. Traditionell richtet der Schweizer Bundespräsident im Rahmen der Feierlichkeiten zum 1. August ein Grusswort an die Expat-Gemeinschaft der Schweiz. Rund 760'000 Schweizer Bürgerinnen und Bürger leben im Ausland, das entspricht 11% der Gesamtbevölkerung. Sie behalten das Stimm- und andere Schlüsselrechte. Maurer nutzte die Gelegenheit, um die Bedeutung der Auslandschweizer und -schweizerinnen für die Vertretung der Schweiz und ihrer Werte wie "Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Bescheidenheit und Fleiss" zu unterstreichen. Die Rede Ueli Maurers wurde bereits 10 Tage vor dem Feiertag publiziert, was in den Sozialen Netzwerken und Medien für Schmunzeln sorgte. Doch dabei handelt es sich offenbar nicht um einen Fehler.
 
Zehn Jahre europäische Weltraumagentur ESRO (Video von 1974)
Do, 18 Jul 2019 08:46:00 GMT -
 
Contraves und der ESRO-Satellit (Video von 1965)
Do, 18 Jul 2019 08:43:00 GMT -
 
Trois Dames, eine Brasserie, welche die Originalität pflegt
Mo, 15 Jul 2019 09:01:00 GMT - Die 2003 gegründete Brauerei Trois Dames in Sainte-Croix im Kanton Waadt hat sich einen guten Ruf für ihr hochwertiges, handwerklich gebrautes Bier erworben. Ein Besuch in Bildern. Pioniergeist, Originalität, geschmackliche Kühnheit: Das sind die drei Attribute, die Raphaël Mettler (58 Jahre), den Gründer und Patron der Brasserie Trois Dames in Sainte-Croix, wohl am besten charakterisieren. Anfang der 2000er-Jahre, als Inhaber eines Unternehmens, das Sportartikel vertrieb, begann Mettler neben seiner beruflichen Tätigkeit mit der Herstellung von handwerklich gebrautem Bier. "Damals gab es in der Schweiz noch sehr wenige Menschen, die spezielle Biere brauten. Die meisten Spezialitäten-Biere wurden aus Belgien importiert", erinnert er sich. Zu Ehren seiner Frau und seiner beiden Töchter nannte er sein Bier "Trois Dames". 2006-2007 verbrachte er mit seiner Familie ein Jahr in Vancouver, wo er sich mit dem Brauen von angelsächsisch inspirierten Bieren vertraut machen konnte. Nach ...
 
Ein Deutscher rockt den Schweizer Käse
Do, 11 Jul 2019 13:24:22 GMT - Der deutsche Musik- und Medienwissenschaftler Michael Harenberg hat sich an ein schweizerisches Symbol gewagt: Zusammen mit Studierenden und einem Käsehändler will er herausfinden, ob Käse durch Beschallung mit Musik (noch) besser wird. Was reizt ausländische Forscherinnen und Forscher an spezifisch schweizerischen Themen? In dieser Reihe geht swissinfo.ch dieser Frage nach. Michael Harenberg kam Anfang der 2000er-Jahre in die Schweiz. Heute ist er Professor an der Hochschule der Künste in Bern (HKB) und Co-Leiter des Studienbereichs Musik. Durch das Projekt HKB geht an Land wurde er auf den Käsehändler Beat Wampfler in Burgdorf aufmerksam. Dieser schlug ihm vor, ein gemeinsames Projekt durchzuführen und Emmentaler-Käse mit Musik zu beschallen, zum Beispiel mit "Stairway To Heaven" von Led Zeppelin. Harenberg hatte sich schon als Kind für Musik interessiert, spielte Klavier und Orgel und experimentierte bereits in frühen Jahren mit elektronischer Musik. Er studierte in Giessen ...
 
Auf den Spuren der Marguerite Bays
Di, 9 Jul 2019 08:20:06 GMT - Marguerite Bays ist der Hauptanziehungspunkt des kleinen Freiburger Dorfes Siviriez. Der Ort eignet sich besonders für einen Spaziergang auf den Spuren des Lebens der Heiligen.
 
William Turner, der Influencer des 19. Jahrhunderts, ist zurück
Fr, 5 Jul 2019 11:36:00 GMT - Die Alpen waren eine schreckliche, felsige, eisige ? tödliche Einöde. Bis der Schweizer Gelehrte Albrecht von Haller sein Epos "Die Alpen" schrieb. Und bis ein junger Brite diese Terra Incognita mit seinen Bildern ins Gegenteil verkehrte: in eine mythisch und ästhetisch wundervolle Urlandschaft von gewaltiger Kraft. 1802 bereist ein junger Brite die Schweiz. Sein Name: Joseph Mallord William Turner. Sein Ziel: die Alpen. Er ist unbekannt, aber ein Talent der Malerei: Einflussreiche Kreise in London setzen grosse Hoffnungen in den 27-Jährigen. Er wird sie mehr als erfüllen. Dabei helfen ihm auch seine Bilder von Schweizer Bergen, die er nach seiner Rückkehr malt. Sie sind jetzt im Kunstmuseum Luzern zu sehen, in der Ausstellung "Turner. Das Meer und die Alpen", die vom 5. Juli bis zum 13. Oktober 2019 geöffnet ist. Turner wird später zu einem der grössten Vertreter des Impressionismus und der Malerei des 19. Jahrhunderts, ja, der Malerei insgesamt. Die Westschweiz, dann Bern, ...
 
Glamping
Mi, 3 Jul 2019 08:00:00 GMT - Luxuriöse Unterkünfte auf Campingplätzen liegen im Trend. Die Gäste übernachten zwar in der Natur - aber komfortabel.
 
Die Schweiz ist eine Fussballnation
Mo, 1 Jul 2019 12:30:00 GMT - Die Schweiz ist zu einer Fussballnation geworden. Seit 1994 qualifiziert sich die Nationalmannschaft regelmässig für die Europa- und Weltmeisterschaften. Zahlreiche Spieler, die hier ausgebildet wurden, sind in Europäischen Top-Teams wie Barcelona, Arsenal oder Liverpool unter Vertrag. Die wichtigsten internationalen Verbände FIFA und UEFA haben sich in der Schweiz niedergelassen. Doch Fussball ist hier vor allem Breitensport. Es gibt über 1'400 Clubs und 268'000 lizenzierte Spieler, 8 % davon Frauen. 375 Zuschauer trotz Regen Ein trüber Samstagnachmittag im Mai: Eine Stunde vor dem Anpfiff treffen die ersten Zuschauerinnen und Zuschauer auf dem Sportplatz Liebefeld-Hessgut in der grossen Vorortgemeinde der Hauptstadt Bern ein. Sie wollen das Spiel zwischen FC Köniz und FC Münsingen in der dritthöchsten Liga sehen. Die Atmosphäre ist familiär, man kennt sich und fachsimpelt im Stadionrestaurant über Eishockey und Fussball. Profis und Amateure im gleichen Team Super League und ...
 
Virtuelle Realität und die Schönheit der Schweizer Berge
Fr, 28 Jun 2019 15:24:00 GMT - Ein Schweizer Hightech-Unternehmen und der Astronaut, der von den Schweizer Alpen begeistert ist. Am Starmus-Festival in Zürich sind die Rollen klar verteilt: Die Emotionen stehen auf der Bühne, die Innovationen müssen mit dem hinteren Teil des Saales vorliebnehmen. Hier können Besucherinnen und Besucher eine Tour durch das Innere der Internationalen Raumstation (ISS) machen. Den Helm für Virtual Reality des Schweizer Unternehmens Virtual Augmented and Mixed Reality (SSVAR) aufsetzen und los gehts. Der Whow-Effekt ist garantiert, was fehlt, ist einzig die Schwerelosigkeit. Das junge Genfer Unternehmen hat eigens für die Festival-Besucherinnen und -Besucher eine App für Augmented Reality, mit der sich diese in über alle Referenten des Tages informieren können. Dies geschieht, indem sie ihr Smartphone auf ein offizielles Plakat richten. Am Mittwoch sind einige der Astronauten nach Zermatt gereist, wo sie die Teilnehmenden des IGLUNA-Projekts besuchten. Dort, in einem Iglu im ...
 
"Wir sind für die ganze Menschheit gekommen"
Do, 27 Jun 2019 15:30:00 GMT - Das Rennen zum Mond fasziniert auch am dritten Tag des Starmus-Festivals: Die Europapremiere der Dokumentation über die Mission Apollo 11 prägt das Programm. Der Historienfilm "First Man" (deutsch, "Aufbruch zum Mond"), der Neil Armstrong gewidmet ist, erfreute sich nur eines mässigen Erfolgs. Da ist "Apollo 11" von Todd Douglas Miller eine richtig tolle Überraschung. Ohne Spezialeffekte, (fast) ohne pompöse Musik, geschnitten nur aus hervorragend restaurierten Archiv-Bildern, deren Wirkung vielleicht bereits vergessen war, wirft dieser von Starmus mit einer Stephen-Hawking-Medaille ausgezeichnete Dokumentarfilm einen neuen Blick auf "die gefährlichste Mission der Geschichte". Die Anwesenheit des Regisseurs und einiger Protagonisten von damals verstärkte die Wirkung der Premiere in Zürich. Leidenschaftlicher und begeisterter Applaus des Publikums beschloss die Vorstellung.
 
Aachen - Direkte Demokratie
Do, 27 Jun 2019 11:28:00 GMT -
 
Aachen - Erwartungen der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer an die Schweiz
Do, 27 Jun 2019 11:28:00 GMT -
 
Aachen - Schweiz-EU
Do, 27 Jun 2019 11:28:00 GMT -
 
Aachen - E-Voting
Do, 27 Jun 2019 11:28:00 GMT -
 
Aachen - Repräsentanz Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer
Do, 27 Jun 2019 11:28:00 GMT -
 
Die Männer, die den Mond eroberten
Mi, 26 Jun 2019 13:00:00 GMT - Premierenabend am Starmus Festival. 50 Jahre nach der Mondlandung begaben sich Beteiligte und Interessierte nochmals auf diese Reise ? musikalisch und von Ehrungen umrahmt. Es ist das erste Jahr, dass jener Mann nicht anwesend ist, nach dem die Zeremonie des Starmus-Festivals benannt ist: Die Stephen-Hawking-Medaillen belohnen aussergewöhnliche Anstrengungen im Bereich der wissenschaftlichen Kommunikation. Dieses Jahr gingen sie an Todd Douglas Miller für seinen Dokumentarfilm "Apollo 11", der "einen neuen Blick auf die berühmteste Raumfahrtmission der Geschichte wirft", den Soundtüftler Brian Eno "für seinen Beitrag zur Popularisierung der Wissenschaft" und an Elon Musk, Gründer der Elektroautomarke Tesla, aber auch von Space X, Open AI (künstliche Intelligenz) und Solar City (nachhaltige Energien), "für seine erstaunlichen Leistungen auf dem Gebiet der Raumfahrt und für die Menschheit". Eine Medaille "für sein Lebenswerk" erhielt Buzz Aldrin, Veteran von Apollo 11 und nach ...
 
Niemand wählt gerechter als das Los
Mi, 26 Jun 2019 09:00:00 GMT - Bei der Bestellung des Parlaments denken wir automatisch an Wahlen. Doch wie demokratisch sind Wahlen wirklich? Am Anfang der Demokratie, also in Athen, stand die Wahl per Los. Diese alte Idee wollen mehrere Gruppen in der Schweiz nun wiederbeleben. Zwei junge Forscher aus Lausanne haben die historische Spur des Losverfahrens in der Schweiz aufgenommen. Politische Eliten und das Geld würden die Wahlen bestimmen, so äussern sich immer wieder kritische Stimmen zur Schweizer Demokratie. Doch was wäre die Alternative? Einige sagen: das Losverfahren. Es bestimmt die Volksvertreter unabhängig von deren Herkunft, Einfluss und Verbindungen.  In der Schweiz gibt es zurzeit mehrere Bewegungen, die Losverfahren zum Ziel haben: Generation Nomination schlägt vor, Nationalratsmitglieder per Los auszuwählen. In Biel wollte die Bewegung Passerelle, dass die Hälfte des Stadtparlaments per Los bestimmt wird. Auf nationaler Ebene will die Justiz-Initiative, dass die Wahl der Bundesrichterinnen ...
 
Der fliegende Glace-Verkäufer vom Klöntalersee
Sa, 22 Jun 2019 09:00:00 GMT - Der Glarner André van Sprundel ist ein erfolgreicher Geschäftsmann mit einem besonderen Hobby: Schweizweit ist er wohl der Einzige, der per Schiff Glace an Badegäste verkauft. Van Sprundel ist als Wirtssohn im Klöntal in den Ostschweizer Alpen aufgewachsen. Schon während einer kaufmännischen Lehre hat er sich weit mehr für IT-Technologie interessiert und sich in diesem Bereich weitergebildet. So war der elterliche Gasthof einer der ersten Restaurationsbetriebe, der über eine Website verfügte. Im Jahr 2000 gründete er eine Firma, die qualifiziertes IT-Personal vermittelt. Obwohl er sich dies nie so ausgemalt hatte, übernahm er 2014 den elterlichen Gasthof im Klöntal und blieb über all die Jahre seinem Hobby treu. Zusammen mit seiner kleinen Tochter fährt er mit dem Boot "Ice Dream Express" von Ufer zu Ufer und verkauft Glace. Liebe zur Heimat Das Klöntal liegt Van Sprundel am Herzen. "Die schroffen Berge, das enge Tal und der glitzernde See vermitteln mir Geborgenheit", sagt er.
 
Was es heisst, Künstlerin in der Schweiz zu sein
Fr, 21 Jun 2019 11:30:00 GMT - In einer exklusiven Recherche haben SWI swissinfo.ch und Radio Television Suisse (RTS) aufgezeigt, dass Kunst von Frauen in Schweizer Museen viel weniger gezeigt wird als Kunst von Männern. Was bedeutet es, als weibliche Künstlerin in der Schweiz zu arbeiten? Wir haben Vertreterinnen dreier Generationen zusammengebracht, um über dieses Thema zu diskutieren. "Arbeiten ohne den Druck des Erfolges" und "Nicht in Ausstellungen zusammen mit Männern sein müssen" ? die berühmten ironischen Poster der "Guerilla Girls" wurden vor 30 Jahren veröffentlicht. Was hat sich seither verändert?  Die Recherche von SWI swissinfo.ch zeigt ein klares Bild: Nur 26% der Künstlerinnen in Einzelausstellungen waren Frauen. Um die Herausforderungen zu verstehen und nachzuvollziehen, denen sich Künstlerinnen regelmässig stellen müssen, und um mehr über den Alltag von Künstlerinnen in der Schweiz zu erfahren, haben wir drei Frauen aus unterschiedlichen Generationen im Paul Klee Zentrum in Bern ...
 
Starmus-Festival vereint Astronomie und Musik
Mi, 19 Jun 2019 06:30:00 GMT - Garik Israelian ist Astrophysiker und Musiker. Brian May ist Musiker und Astrophysiker. Aus ihrer Begegnung entstand Starmus, das Festival, das den Geist, die Seele und die Sinne anspricht. Zu entdecken vom 24. bis 29. Juni in Zürich. Im Jahr 1999 war er an der Spitze des internationalen Teams, das eine Idee, die seit 200 Jahren in der Luft liegt, definitiv bestätigte: Nach ihren Supernovæ-Explosionen, welche die gesamte Galaxie erhellen, schrumpfen die Riesensterne zu schwarzen Löchern. Eine Premiere, die ihm ein Zitat von Stephen Hawking einbrachte. Kein Zweifel: Garik Israelian ist ein grosses Tier. Zum ersten Mal in der Schweiz Nach drei Ausgaben auf den Kanarischen Inseln und einer in Norwegen wählte das Festival die Schweiz. Der Vorschlag kam vom Schweizer Astronauten Claude Nicollier und von der Marke Omega, deren Uhren NASA-Astronauten seit 50 Jahren an ihren Handgelenken tragen. Vor einem halben Jahrhundert haben Neil Armstrong und Buzz Aldrin auf dem Mond eine ...
 
Hereinspaziert! So sah der Circus Knie früher aus
Di, 18 Jun 2019 12:00:00 GMT - Vor 100 Jahren, am 14. Juni 1919, zeigte der Circus Knie seine erste Vorstellung in Bern. Eine Liebschaft stand am Anfang der Zirkus-Dynastie. Der junge Medizinstudent Friedrich Knie verliebte sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Innsbruck in die junge Kunstreiterin Wilma. Er war so fasziniert vom Artistenleben, dass er sein Studium abbrach und mit der Truppe durch Österreich zog. Zwar war die Liebe nur von kurzer Dauer, doch Friedrich gründete 1806 eine Akrobatentruppe, die Lob und Anerkennung auf sich zog und auch in der Schweiz auftrat. Hier liess sich ein Zweig der Familie Knie später nieder und erlangte die schweizerische Staatsbürgerschaft. Von der offenen Arena zum Zelt Ein Jahrhundert und vier Generationen später setzten die vier Brüder Friedrich, Rudolf, Karl und Eugen Knie den langjährigen Wunsch der Artistenfamilie in die Tat um: Sie kauften sich auf Kredit ein Zweimasten-Zelt, um nicht mehr in offenen Arenen auftreten zu müssen. Mit der Erstaufführung im ...
 
Ein Überblick über die Art Basel? Das schafft nur das Handy
Fr, 14 Jun 2019 16:00:00 GMT - Die Warteschlangen am Eingang zu den Basler Messehallen sind lang und die Besucher international. Die Art Basel hat ihre Tore dem Publikum geöffnet. Augenschein am Tag der Eröffnung. Viel Kunst, viel Publikum, viel Geld: Das über mehrere Hallen und Stockwerke verteilte Angebot an Kunst ist überwältigend. Immerhin ist dies die grösste Kunstmesse der Welt. Dieses Jahr präsentieren sich 291 Galerien aus 34 Ländern. Zu sehen sind Werke von über 4000 Künstlern.  Das Smartphone scheint ein fast unverzichtbarer Ausrüstungsgegenstand zu sein, um all die gesehenen Kunstwerke zu festzuhalten. Was das Smartphone für die Besucher, ist das Tablet oder der Laptop für die Galeristen. Der Platz in den teuren Boxen ist schliesslich beschränkt. Wenn die Kundschaft aber an einem Bild oder einem Künstler Gefallen findet, dann greifen die Galeristen ganz schnell zum Tablet, zeigen den potentiellen Kunden weitere Bilder aus dem Fundus. Denn hier geht es nicht ums Ausstellen, es geht ums Verkaufen. An ...
 
Ein Schweizer Dichter im Herzen Londons
Do, 13 Jun 2019 14:09:47 GMT - Der Tessiner Vanni Bianconi ist Direktor des Babel Festivals in Bellinzona und lebt seit Jahren in London. Wir haben ihn im Herzen der britischen Hauptstadt getroffen. Vanni Bianconi ist Dichter und Übersetzer. Er wurde 1977 in Locarno geboren und lebt heute in der britischen Hauptstadt. Er ist künstlerischer Leiter des Babel Festivals für Literatur und Übersetzungen in Bellinzona. Er übersetzt aus dem Englischen, eine Sprache, in der er auch gerne schreibt. Seine Übersetzung von W.H. Audens Weihnachtsoratorium gewann 2012 den Marazza Preis. Seine erste Gedichtsammlung, Faura dei morti, erschien 2004 im "Ottavo quaderno italiano" bei Marcos y Marcos. Sein erstes Buch mit dem Titel "Ora prima" enthält sechs lange Gedichte (Casagrande 2008) und wurde mit dem Schillerpreis ausgezeichnet. Das zweite Buch, Il passo dell'uomo, wurde im November 2012 ebenfalls bei Casagrande veröffentlicht. Und wieder bei diesem Schweizer Verlag veröffentlichte er 2017 eine Gedichtsammlung mit dem ...
 
Festival der Abfälle
Mi, 12 Jun 2019 06:56:00 GMT - Schirme, Zelte, Kunstplanen, Pappteller, Gläser und Plastikflaschen: Das ist es, was nach den grossen Open-Air-Konzerten bleibt.
 
"Wenn ich nicht in die Schweiz zurückkehren kann, jagt mir eine Kugel in den Kopf"
Di, 11 Jun 2019 14:30:00 GMT - Im Nordosten Syriens konnte sich ein Team des Westschweizer Radios- und Fernsehens (RTS) mit einem Waadtländer Dschihadisten treffen, der seit Januar 2018 von den Kurden festgehalten wird. Er verurteilt die Misshandlungen, denen er ausgesetzt sei. Was tun mit westlichen Staatsbürgern, die sich dem islamischen Staat in Syrien anschlossen? Mehrere Länder stehen vor dem Problem, darunter auch die Schweiz. Die westlichen Behörden, deren Haltung der Mehrheit der Bevölkerung entsprechen dürfte, zögern vorerst damit, diese "Kämpfer" zurückzuholen. Für die Kinder der Dschihadistinnen und Dschihadisten gibt es eine gewisse Flexibilität. So hat beispielsweise Frankreich gerade ein zweites Mal zwölf Kinder im Alter zwischen ein und zwölf Jahren repatriiert. Die meisten von ihnen sind Waisenkinder. Bei Erwachsenen hingegen geht es eher darum, dass sie vor Ort vor Gericht gestellt und verurteilt werden sollten. In der Schweiz ist dies die von Karin Keller-Sutter verteidigte Linie. "Ist es ...
 
Sinfonie aus Blüten
Sa, 8 Jun 2019 09:00:00 GMT - Der Buchumschlag fällt auf. Der leuchtende, pinke Leineneinband verspricht Farbe und löst dieses Versprechen ein. Auch der Titel "Blossom" hält, was er vorgibt. Ein Blumenbouquet wie eine kleine Explosion von Farben. Das Pink hätte auch eine beliebige andere Wahl aus der Palette sein können, denn tatsächlich begegnen wir auf den folgenden Seiten allen Farben und Schattierungen. Die Blüten führen uns durch die Jahreszeiten, die Sträusse tauchen unter die Wasseroberfläche und wie eine Raupe kriecht Anna Halm Schudel mit ihrer Kamera ins Innere der Blumenkelche, so nahe, dass wir den Blütenstaub auf den Bildern fast schon ertasten und fühlen können. Die Fotografien führen uns nicht nur entlang der Jahreszeiten, auch die Lebensspanne der abgebildeten Blumen erfahren wir. Von taufrisch, über verwelkt bis spröde und vertrocknet präsentieren sich die Bouquets und Blütenblätter. Kein Wunder sehen wir in Blossom das florale Leben in all seinen Formen. Die Künstlerin beschäftigt sich seit ...
 
"Plötzlich war es entsetzlich"
Di, 4 Jun 2019 09:00:00 GMT - Vor dreissig Jahren warteten Journalisten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens der Schweiz am internationalen Flughafen Zürich auf Rückkehrer aus China. Diese Schweizer Touristen brachten am 4. Juni 1989 die ersten Augenzeugen-Berichte über die Niederschlagung des Volksaufstands in Peking und anderen chinesischen Städten mit nach Hause.  swissinfo.ch hat das Archiv durchforstet auf der Suche nach Berichten des öffentlich-rechtlichen Fernsehen über die Ereignisse vor 30 Jahren. Das Video oben zeigt Touristen, die erzählen, was sie an diesem Tag sahen und erlebten. Es zeigt auch Szenen vom Eingreifen der Sicherheitskräfte. In den frühen Morgenstunden dieses Tages schlugen chinesische Soldaten die Demonstrationen nieder, die zuvor während Wochen stattfanden und sich immer mehr ausbreiteten. Die Demonstrierenden hatten die Macht der regierenden Kommunistischen Partei kritisiert und forderten eine politische Liberalisierung, ähnlich, wie sie in Osteuropa geschehen war. Aber China ...
 
Bild der Woche
Mo, 27 Mai 2019 08:52:00 GMT - In dieser Serie stellt die Bildredaktion von swissinfo.ch jede Woche ein Foto vor, das ein aktuelles Ereignis illustriert.
 
Sprung in den Sommer
Sa, 25 Mai 2019 09:00:00 GMT - Es gibt in der Schweiz mehr als 500 Frei- und Naturbäder, manche sind schon über 100 Jahre alt. Viele haben ihre Saison bereits eröffnet. Es war eine heisse Sommerwoche, die Hitze lag schwer auf allen und die Auftragslage für Fotoaufträge war entsprechend flau. Zusammen mit Freunden schlug der Fotograf Benjamin Manser seine Zeit im Freibad Arbon tot. «Selbst bin ich eher wasserscheu. Ich döste viel, schlief ein und wachte immer wieder auf wegen des Gekreisches, der Rufe und Schreie aus der Richtung des Sprungturms,», sagt Manser. Fasziniert begann der Fotograf den Turmspringern zuzusehen. Auch wenn er selber sagt, dass er sich selbst niemals getrauen würde auch nur für die Aussicht auf den 10 Meter hohen Turm zu klettern. Am Tag darauf nahm er seine Kamera mit in die Badi und begann die Wagemutigen anzusprechen, ob er sie im Flug aufnehmen dürfe. In der Schwimmbadverordnung steht dazu: "5.6 Das Filmen und Fotografieren ist nur in Absprache mit den Schwimmbadverantwortlichen ...
 
Jungbauer ackert für Spargeln
Do, 23 Mai 2019 13:30:00 GMT - Jungbauern haben es in der Schweiz schwer. Wir haben einen von ihnen getroffen: Spargelbauer Ronny Köhli aus dem Berner Seeland. Er geht neue Wege beim Vertrieb. Ronny Köhli hat mit 23 Jahren den Hof seines gesundheitlich angeschlagenen Vaters übernommen. Im Berner Seeland erntet er, zusammen mit der Unterstützung der ganzen Familie und zusätzlichen Angestellten, 10 Hektaren Spargeln.  Davon sind 3.5 Hektaren weisse und 6.5 Hektaren grüne Spargeln, welche direkt ab Hofladen gekauft werden können. Dazu kommt Restaurant, Markt und direkte Lieferungen.  Den ganzen Frühling ist Ronny jeweils am Telefon oder auf dem Feld. "Es ist streng. Aber es hat auch seine Vorteile: da es ein saisonaler Anbau ist, könnte ich vielleicht sogar eines Tages wieder mal mit der Freundin im Winter Ferien machen." Serie: Jungbauern in der Schweiz Betriebe verschwinden, die bewirtschaftete Fläche bleibt stabil ? also werden die Betriebe grösser. Jeden Tag geben drei Bauern auf, 10 000 sind es pro ...
 
Das Begräbnis von Hugo Wey
Mi, 22 Mai 2019 12:05:00 GMT -
 
Die Palmen-Invasion
Mi, 22 Mai 2019 09:00:00 GMT - Die Chinesische Hanfpalme breitet sich in einigen Wäldern des Tessins massiv aus.
 


Rundschreiben Nr. 4/2019 (11.06.2019)
Chronik - 100 Jahre Schweizer Verein Freiburg
Rundschreiben Nr. 3/2019 (24.04.2019)
Einladungskarte zum Jubiläumsabend am 01. Juni 2019
Rundschreiben Nr. 2/2019 (11.02.2019)
Einladung zur Mehr-Tages-Fahrt nach Flandern (Belgien), Antwerpen, Gent und Brügge
Willkommen ::: News & Aktuelles ::: RSS-Feed ::: Impressum | Datenschutz