Schweizer Verein Freiburg e.V.


Willkommen Wir über uns Termine Berichte Vereins-News Nachrichten Adressen Links

News & Aktuelles


News

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus der Schweiz! Klicken Sie einfach auf die gewünschte Überschrift, um die komplette Nachricht anzuzeigen....


Multimedia - SWI swissinfo.ch

Dieser RSS Feed wird zur Verfügung gestellt von:
http://www.swissinfo.ch/ger

Informations- und Newsportal aus der Schweiz über die Schweiz: Direkte Demokratie, Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft, Schweizer Leben und vieles mehr ? aktuell, informativ, hintergründig und in zehn Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch, Japanisch, Chinesisch, Russisch).

Abschied vom Alltag in der Schweiz in Bildern
Sa, 28 Mär 2020 12:18:00 GMT -
 
Kühlschrank mit gratis Lebensmittel für die Bedürftigsten
Mo, 23 Mär 2020 17:02:00 GMT - Fast eine Person von zehn leidet in der Schweiz unter Armut oder ist davon bedroht. Das staatliche soziale Sicherheitsnetz und verschiedene Stiftungen helfen. Es gibt aber auch immer mehr Bürgerinitiativen, um die Betroffenen zu unterstützen. Ein Beispiel ist die vor einem Jahr gegründete Neuenburger Verein Free Go. Hinter einem schwarzen Paravent, im hinteren Teil der Werkstatt des Vereins Sym'Bôle, geht Lilian durch die Regale eines Kühlschranks. Sie wählt ein paar Zwiebeln, einen Salat und eine Portion Linsen mit Poulet aus und packt alles in ihre Tasche, in die sie bereits etwas Brot gelegt hat. Die Rentnerin kommt regelmässig zum Free Go, um gratis unverkaufte Lebensmittel zu holen. Wenn sie kann, legt sie ein Geldstück in das Sparschwein neben dem Kühlschrank. "Ich finde hier Gemüse, um gute Suppen zu machen", sagt sie. "Manchmal gibt es sogar Kuchen!" Das Angebot variiert in normalen Zeiten von Tag zu Tag. Jetzt musste auch Free Go den Betrieb aussetzen, wegen der Covid-19 ...
 
Lehrlinge im Dienst von Risikopatienten zum Schutz vor dem Corona-Virus
Mo, 23 Mär 2020 10:45:27 GMT - Aline und Alessandro sind zwei Lehrlinge der Spitex in Bellinzona, die in dieser Zeit der Coronavirus-Pandemie für die Lieferung von Lebensmitteln an ältere und gefährdete Menschen zuständig sind. Diese Dienstleistung wird von der Stadt Bellinzona im Kanton Tessin kostenlos angeboten.
 
Geschlossene Skigebiete, lebendige Ski-Nostalgie
Sa, 21 Mär 2020 10:00:00 GMT - Als die Schweizer Regierung Mitte März beschloss, das öffentliche Leben herunterzufahren, wollten einige Skigebiete zunächst nichts davon wissen. Der Skisport ist in vielen Teilen der Alpen nicht nur wirtschaftlich lebenswichtig, sondern auch Teil der Schweizer DNA, vor allem für die älteren Generationen. Bevor das Coronavirus Europa traf, wurde im Alpinen Museum der Schweiz die Ausstellung "Die verlorenen und gefundenen Erinnerungen" eröffnet, in der alte Skiausrüstungen, Trophäen und sogar Röntgenaufnahmen von Knochenbrüchen bei Skiunfällen gezeigt werden. Viele der Objekte wurden von der Öffentlichkeit gespendet. Wie alle kulturellen Einrichtungen des Landes und Europas musste auch das Alpine Museum nun seine Türen vorübergehend schliessen. Auf der Internetseite des Museums können ein paar ausgewählte Stücke dennoch angeschaut werden. Das ist auch möglich in einem speziell für die Ausstellung erstellten Buch. Es handelt sich um eine Sammlung von Postkarten aus den ...
 
Zwangspause für das turbulente Genfer Quartier Pâquis
Fr, 20 Mär 2020 15:30:00 GMT - Kosmopolitisch, populär, pulsierend: Pâquis, in der Nähe des Genfer Bahnhofs, erlebt in der Regel ein zweites Erwachen, wenn die Sonne untergeht. Zwei "Pâquisards" ? der Fotograf Patrick Gilliéron Lopreno und swissinfo-Journalist Frédéric Burnand ? über das fast unvorstellbare Ausgangsverbot in ihrem Quartier. Dieser frühlingshafte Montagabend war das Ende. Das Ende der Aperitifs auf der Terrasse, der Besuche im Rotlichtviertel, der Gespräche auf den Trottoirs bis zur Morgenstunde, der frühmorgendlichen Treffen der Rentner in ihren Cafés. Die am Nachmittag des 16. März auf nationaler Ebene angekündigten sowie die von den lokalen Behörden ergriffenen Massnahmen zwingen uns, uns auf das Wesentliche zu beschränken. Das Überflüssige ? die Seele des Bezirks ? wurde auf bessere Zeiten verschoben! Überraschenderweise hält sich das Quartier in dieser ersten Woche des partiellen Ausgangsverbots an die Vorschriften der Behörden. Selbst die Randständigen, die den Tag auf dem Place de la ...
 
Wenn das Heilmittel aufgebraucht ist
Mi, 18 Mär 2020 13:42:00 GMT - Das Coronavirus belastet die Lieferkette und führt in der Schweiz zu einem Mangel an lebenswichtigen Medikamenten. swissinfo.ch sprach mit Jon-Andri Bisaz-Schnyder, Leiter der Murifeld Apotheke in Bern darüber, was man gegen das Problem tun kann und wie er die Entwicklung der Situation sieht.
 
Zermatt ist von Währungskrise wenig beeindruckt
Di, 10 Mär 2020 10:00:00 GMT - Während einige Skiorte Rabatte anbieten, um Gäste anzuziehen, setzt Zermatt auf einheimische und asiatische Feriengäste, um die Verluste abzuwenden. (SRF/swissinfo)
 
"Die Schweiz fordert die Schliessung der Lager in Xinjiang"
Di, 10 Mär 2020 09:25:01 GMT -
 
"Pragmatismus kann auch als Opportunismus gelesen werden"
Di, 10 Mär 2020 09:25:01 GMT -
 
"Schweizer Firmen im Ausland halten Menschenrechte hoch"
Di, 10 Mär 2020 09:25:01 GMT -
 
"Im Zweifel kommt die Wirtschaft vor den Menschenrechten"
Di, 10 Mär 2020 09:25:01 GMT -
 
René Burri - Explosion des Sehens
Fr, 6 Mär 2020 13:00:00 GMT - Seit 2013 beherbergt das Musée de l'Elysée René Burris 30'000 Bilder umfassendes, privates Archiv. Die Ausstellung dazu kann man sich bis zum 3. Mai in Lausanne ansehen. Der Schweizer Fotojournalist René Burri starb 2014 nach einer langen Karriere im Alter von 81 Jahren. Für seine Reportagen war er schon früh unterwegs, und er blieb ein Reisender bis an sein Lebensende. Burri vergass jedoch nie, woher er stammte, und das Besondere eines Lebens zwischen zwei La?ndern ? der Schweiz und seiner zweiten Heimat Frankreich ? hat fu?r seine Arbeit immer eine Rolle gespielt. Der Ausstellungstitel "Explosion des Sehens" deutet hin auf etwas Grosses, Unkontrolliertes und Wildes. Er spiegelt den Wunsch Burris, aus den technischen Einschränkungen, die der Fotografie naturgemäss obliegen, auszubrechen. René Burri besuchte die von Hans Finsler geführte Fachklasse für Fotografie an der Kunstgewerbeschule Zürich. Das war ein Umfeld, in dem sich die Fotografie in die Welt der Kunst einzubetten ...
 
Auswirkungen der Negativzinsen auf den Immobilienmarkt
Mi, 4 Mär 2020 13:25:00 GMT -
 
Wie erhalte ich den Schweizer Pass?
Mi, 4 Mär 2020 10:00:00 GMT - Haben Sie über Ihre Familie oder Ihren Partner, Ihre Partnerin eine Verbindung zur Schweiz und möchten offiziell Schweizer oder Schweizerin werden? So können Sie vorgehen. Der Schweizer Pass scheint für viele in weiter Ferne zu liegen. In diesem Video aus der Serie "Die Schweiz erklärt" beschreiben wir, wie Sie den Prozess ins Rollen bringen können, wenn Sie im Ausland leben, und wie Sie herausfinden können, ob Sie für eine erleichterte Einbürgerung in Frage kommen. Es gibt drei Möglichkeiten, Schweizer oder Schweizerin zu werden: Durch Geburt (dank eines Schweizer Elternteils), durch Heirat mit einem Schweizer oder einer Schweizerin oder durch einen Aufenthalt im Land von mindestens zehn Jahren. Die Geburt in der Schweiz bedeutet hingegen nicht, dass Sie automatisch den Schweizer Pass erhalten. Der Prozess kann hunderte, wenn nicht sogar tausende Franken kosten und bis zu zwei Jahre dauern. Wenn Sie Sozialhilfe beziehen oder vorbestraft sind, sind Sie davon ausgeschlossen.
 
Schweizer Traditionsunternehmen in chinesischer Hand
Di, 3 Mär 2020 14:06:00 GMT -
 
Der Schweizer Gewinner des World Press Photo Award
Sa, 29 Feb 2020 10:00:00 GMT - Seine Bilder von russischen Kadetten brachten dem Schweizer Fotografen Peter Dammann 1998 Weltruhm ein. Eine Buchpublikation und eine Ausstellung ehren nun den Künstler, der 2015 im Alter von 65 Jahren verstorben war. Dammann gewann am World Press Photo Contest 1998 mit seinem Porträt eines russischen Militärkadetten einen der begehrten Hauptpreise.  Er war ein Sozialkritiker, der zu den Menschen, speziell zu Jugendlichen und Kindern, eine Verbindung einging. Sie, die jungen Menschen, standen stets im Zentrum seiner Fotografie. Ob sie auf der Strasse, in Waisenhäusern oder in psychiatrischen Einrichtungen lebten: Dammann gab ihnen ein Gesicht und hielt ihre Persönlichkeit fest. Seine Fotografien dokumentieren die Ungerechtigkeiten und täglichen Überlebenskämpfe der Kinder, denen er in Russland begegnet ist. In den 1990er-Jahren, als Dammann St. Petersburg besuchte, lebten auf den Strassen Tausende von Waisen und verlassenen Kindern. Sie waren aus ihren Familien und Wohnungen ...
 
Einbezug des Privatsektors in die Entwicklungshilfe ? eine gute oder schlechte Idee?
Do, 27 Feb 2020 14:31:00 GMT -
 
Kunst zwischen Sozialen Netwerken und politischer Kommunikation
Di, 25 Feb 2020 12:33:00 GMT -
 
Die neue Direktorin Gioia Dal Molin
Di, 25 Feb 2020 12:30:00 GMT -
 
Das Auslandschweizer-Home war ein Ferienparadies
Do, 20 Feb 2020 13:00:00 GMT - Zwischen 1956 und 1979 war Dürrenäsch im Kanton Aargau eine Tourismusdestination für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer. Hier verbrachten viele ihren Heimaturlaub.  Sie kamen aus Frankreich, Deutschland oder Italien. Aber auch aus Peru, Kolumbien oder Singapur. Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer verbrachten ihre Ferien im Auslandschweizer-Home in Dürrenäsch.  Es war aber auch ein Ort für Rückwanderer, die in der Schweiz wieder Fuss fassen wollten.  Wir haben einen Beitrag aus dem Jahr 1963 gefunden: Kommen Ihnen diese Bilder bekannt vor? Waren Sie einst im Auslandschweizer-Home in Dürrenäsch in den Ferien? Haben Sie, ihre Familie oder Bekannte ebenfalls Ferien im Auslandschweizer-Home verbracht? SWI swissinfo.ch sucht Zeitzeugen, die uns von damals erzählen können.  Schreiben Sie uns: Melanie.eichenberger@swissinfo.ch Möchten Sie an den Themen dranbleiben, die in der Schweiz diskutiert werden?  Mit der ?-App 'SWI plus' erhalten Sie täglich ein kurzes Briefing ...
 
Bernardino Regazzoni wendet sich an die Schweizerinnen und Schweizer in China
Mi, 19 Feb 2020 14:37:00 GMT -
 
Afrika am Puls der Zeit
Sa, 15 Feb 2020 10:00:00 GMT - Die zentralafrikanische Republik sei berühmt für ihre lebendige Kunstszene, schreibt das Museum Rietberg zur Ausstellung, die vom 22. November bis am 15. März dauert. Nirgendwo in Afrika sei das künstlerische Schaffen so vielfältig, kreativ und am Puls der Zeit. Auch in der Vergangenheit entstanden eindrucksvolle Masken, Figuren und Objekte, die zu den Ikonen der Kunst Afrikas gehören. Erstmals werden in einer Ausstellung historische Werke und Fotografien aus dem Kongo Arbeiten zeitgenössischer Kunst gegenübergestellt. Um den eurozentrischen Blick zu vermeiden, stellen die Kuratorinnen Michaela Oberhofer und Nanina Guyer zeitgenössische, kongolesische Künstlerinnen und Künstler ins Zentrum. Ausgangspunkt der Ausstellung ist eine Sammlung von Objekten und Fotografien, die der deutsche Kunstethnologe Hans Himmelheber (1908-2003) von seiner Reise 1938/39 aus dem Kongo mit nach Hause brachte: Das sind farbige Masken, Kraftfiguren und Alltagsgegenstände. Sein fotografischer Nachlass ...
 
Bücher von Baobab Books
Fr, 14 Feb 2020 15:29:00 GMT -
 
Junge bringen Leben in eine kriegsversehrte Stadt
Do, 13 Feb 2020 13:10:00 GMT -
 
Schweizerisch-kosovarischer Filmer kehrt zu seinen Wurzeln zurück
Do, 13 Feb 2020 13:02:00 GMT -
 
Verlorene Welt der Biodiversität in den Schweizer Alpen
Sa, 8 Feb 2020 10:00:00 GMT - Menschliche Siedlungen und Landwirtschaft haben die alpine Landschaft tiefgreifend verändert. Ein Buch mit ersten Farbfotografien von alpinen Landschaften zeichnet die Anfänge der Ökosystemforschung nach. Es regt zum Nachdenken an, über den Verlust der Biodiversität in der Schweiz ? ein Problem, das aktueller denn je ist. Um 1880 begann Carl Schröter (1855-1939), Professor für Botanik an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich (ETHZ), Pflanzen in ihrer Umgebung zu fotografieren. Zusammen mit Eduard Rübel (1876-1960), einem seiner Schüler, wollte er die Faktoren untersuchen, welche die biologische Vielfalt beeinflussen. Neben der alpinen Flora begann der Pionier des Landschafts- und Artenschutzes auch den Einfluss menschlicher Präsenz ? vom Bau bis zur Landwirtschaft ? in fast allen Regionen der Schweiz zu dokumentieren. Dieser umfassende Ansatz wird auch heute noch verfolgt. Die Geobotanik, eine Kombination von Botanik und Geografie, konzentriert sich auf Ökosysteme ...
 
Roger Humbert: Schweizer Pionier der konkreten Fotografie
Mi, 5 Feb 2020 11:00:00 GMT - Der Fotograf und Grafikdesigner Roger Humbert, der in Basel arbeitet und lebt, gehört in seinem Metier zu den führenden Avantgarde-Fotografen. Diese kleine Gruppe von Künstlern rief in den 1950er-Jahren die Bewegung der konkreten Fotografie ins Leben.   Humbert, der im letzten Dezember 90 Jahre alt wurde, absolvierte eine Ausbildung zum Fotografen und Grafikdesigner. Er arbeitete in diesen Bereichen, bis er in den 1950er-Jahren begann, mit seiner Kunstform zu experimentieren. Er begann damit, Bilder ohne Kamera zu machen. Seine Fotogramme erschaffen im Augenblick der Belichtung auf dem Fotopapier eine neue Wirklichkeit: Formelemente, Linsen und Blenden werden unter einer Lichtquelle derart inszeniert, dass das Licht selber zeichnet und flirrende geometrische Konstellationen sichtbar werden. "Ich fotografiere das Licht", pflegte er zu sagen. Er experimentierte mit verschiedenen Temperaturen des Lichts, um zu sehen, wie diese seine Bilder beeinflussten. Er benutzte Schablonen und ...
 
Saddam Hamed Abu Asim über Journalisten im Jemen
Mi, 5 Feb 2020 10:14:00 GMT -
 
Rückendeckung für die Kandidaturen der fünften Schweiz am ASO-Kongress in Montreux
Di, 4 Feb 2020 15:50:44 GMT -
 
Zwei Kandidaten aus Grossbritannien hoffen auf Wahlchancen in Bern
Di, 4 Feb 2020 15:50:33 GMT -
 
Sanft und demütig in der wilden Natur
Fr, 31 Jan 2020 12:18:00 GMT -
 
Fotos: Die erste Shopping Mall der Schweiz
Do, 30 Jan 2020 13:55:00 GMT -
 
Mit Netzen auf Männerfang
Fr, 24 Jan 2020 09:49:02 GMT - Der Meitlisonntag ist eine drei Tage dauernde "Weiberherrschaft" über die Männer in zwei Aargauer Dörfern. Am Donnerstag findet traditionell der Männerfang statt.
 
Vorschau des Films "Platzspitzbaby"
Fr, 24 Jan 2020 08:33:00 GMT - © Ascot Elite Entertainment Group. All Rights Reserved.
 
Weissrussland ? ein Land, gefangen in seinem Tagtraum
Mi, 22 Jan 2020 12:00:00 GMT - In seinem neuen Buch "Belarus Dreamland", Traumland Weissrussland, hat sich der Genfer Fotograf Nicolas Righetti in der letzten "Soft Diktatur" Europas umgesehen. Righetti erforscht seit dreissig Jahren Diktaturen. In seinem neuen Buch nimmt er uns mit in ein Land, in dem stalinistische Architektur und Militärparaden auf Fast Food, Cheerleaderinnen und Schönheitskonkurrenzen prallen.  Auf seinen nicht weniger als sieben Reisen innerhalb zweier Jahre hat der Genfer beobachtet, wie das weitgehend unbekannte, lange verschlossene Land sich langsam öffnet. Und zwar sowohl nach Westen als auch nach China. Wir treffen den Fotografen in seinem Atelier im Pâquis, dem multiethnischen Viertel in der internationalen Stadt Genf. Seine unzähligen Reisen machten Nicolas Righetti international bekannt. 2007 gewann er mit einem Bild des turkmenischen Diktators Saparmurat Niyazov den renommierten World Press Photo Award. An diesem Dezembernachmittag gleicht sein Atelier einem Bienenhaus ? ...
 
Interview mit Anita Hugi (Franz.)
Mo, 20 Jan 2020 16:21:00 GMT -
 
Ist der Stakeholder-Kapitalismus die Allerweltslösung?
Mo, 20 Jan 2020 09:21:34 GMT - Mit seinem neu lancierten "Davoser Manifest" zum 50. Geburtstag des Weltwirtschaftsforums (WEF) propagiert WEF-Gründer Klaus Schwab den Stakeholder-Kapitalismus. Eine globalisierungskritische NGO widerspricht. Der sogenannte Stakeholder-Kapitalismus ist laut Schwab die einzige Organisationsform, die soziale Verantwortung inklusive Umweltfrage mit dem System der Marktwirtschaft verbindet, Das Davoser Manifest fordere Unternehmen dazu auf, Nachhaltigkeit und Umweltschutz eine zentrale Rolle einzuräumen,  Sie könnten dazu beitragen, übergeordnete gesellschaftliche Ziele zu erreichen, etwa das Pariser Klima-Abkommen und die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, sagte Schwab gegenüber Medien. Oliver Classen von "Public Eye" findet wenig Gefallen am neu lancierten Manifest des Davoser Elitetreffens, wie er im Gespräch mit swissinfo.ch sagt. Laut dem Mediensprecher der Schweizer Nichtregierungsorganisation dient dieses in erster Linie dazu, Regulierungsbemühungen zu verhindern. Public ...
 
Der chinesische Ministerpräsident Zhou Enlai in Bern, 1954
Fr, 17 Jan 2020 09:00:00 GMT -
 
Unterwegs mit Chuveiro Solidário in Brasilien
Fr, 17 Jan 2020 07:26:00 GMT -
 
Famille
Mo, 13 Jan 2020 12:46:00 GMT -
 


Rundschreiben Nr. 3/2020 (29.02.2020)
Einladung Mehrtagesfahrt 2020
Anmeldung Mehrtagesfahrt 2020
Jahresprogramm 2020
Rundschreiben Nr. 1/2020 (14.12.2019)
Rundschreiben Nr. 6/2019 (28.10.2019)
Willkommen ::: News & Aktuelles ::: RSS-Feed ::: Impressum | Datenschutz